Ballschule

Trainerteam
Trainingszeiten

„Das Kind ist Baumeister seiner selbst.“

(Maria Montessori, 1870-1952)

Getreu diesem Motto ist der HSV Nidderau 1976 e.V. gefolgt und entschied sich im Jahr 2017 sein Jugendtrainingskonzept komplett sportpädagogisch und entwicklungspsychologisch um zu strukturieren. So bauen wir seitdem auf hochqualifizierte Trainer/innen und pflegen eine gute Kooperation mit der Heidelberger Ballschule/ Universität Heidelberg.

Das Konzept der Heidelberger Ballschule beruht auf aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und folgt nicht dem Anything-Goes-Motto „Hauptsache Sport“. Ihre Grundphilosophie basiert vielmehr konsequent -und dies ist in dieser Form einzigartig -auf vier zentralen Gütesiegeln, die als unverzichtbare, nicht austauschbare Bausteine für alle kindgerechten Förderprogramme anzusehen sind.

1: Entwicklungsgemäßheit: „Kinder sind keine verkleinerten Erwachsenen“
2: Vielseitigkeit: „Kinder sind Allrounder und keine Spezialisten“
3: Spielerisch unangeleitetes Lernen: „Probieren geht über Studieren“
4: Freudbetontheit: „Spielen macht den Meister“

Hier einige Denkanstöße, die für unser Training sprechen:

  • Eine umfassende vielseitige Ausbildung ermöglicht größere motorische und taktische Lernfortschritte als ein spezifischer Einstieg in die Welt der Spiele.
  • Viele international erfolgreiche Kader-Athleten haben in ihrer Kindheit meist nicht nur eine Sportart, sondern mehrere Sportarten betrieben, bis sie schließlich ihre Sportart gefunden und sich im Spitzensport etabliert haben.
  • Eine umfassende vielseitige Ausbildung führt dazu, dass Kinder und Jugendliche nicht wieder frühzeitig aus dem Sport aussteigen.
  • Vielfältige Spielgelegenheiten führen zu mehr Erfolgserlebnisse, erhöhen durch Dopamin den Spaß an Bewegungen und sorgen für einen größeren Lernfortschritt.
  • Richtig ausgewählte und gut dosierte körperliche, sportliche Aktivitäten sind der Motor für die gesamte
    Persönlichkeitsentwicklung. Wichtiges Fundament auch für den schulischen Alltag und die Zukunft.

 

So gliedert sich die sportmotorische Ausbildung ihres Kindes optimalerweise in vier aufeinander folgenden Stufen. Immer freitags findet unser Motoriktraining in der Turnhalle der Bertha-von-Suttner Schule in Nidderau statt. Mitzubringen sind: Bequeme Sportkleidung und eine Trinkflasche, versehen mit dem Namen ihres Kindes. Die Kinder werden zu Beginn jeder Stunde im Vorraum der Turnhalle abgeholt. Zu Beginn der Eingewöhnung können Eltern gerne auf der Bank in der Turnhalle sitzen, allerdings wünschen wir uns zur optimalen Entfaltung ihres Kindes eine Übergabe an das Trainerteam im Vorraum vor der Turnhalle. Haben Sie keine Scheu: Dieses geht meist fließend und nach und nach ganz von allein. Noch Fragen?