HSV – HSG Dietzenbach II – 30:17 „Überzeugende Vorstellung“

Nach drei spielfreien Wochenenden stand an diesem Samstag das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Dietzenbach auf dem Plan. Nach 2:4 Punkten zu Rundenbeginn zeigten die Gäste mit 5:1 Punkten aus den 3 folgenden Spielen eine klare Aufwärtstendenz. In der wieder gut besuchten Nidderauer Halle kamen wir mit Anpfiff sehr gut in die Partie und nach nicht einmal 4 gespielten Minuten stand es 4:0. Erst in der 6 Spielminute gelang den Dietzenbachern per 7m ihr erster Treffer. 2 weitere Tore zu unseren Gunsten zwang den Gästetrainer beim 6:1 in der 9. Minute schon sehr früh die Auszeit zu nehmen. Und dieses Mal half die Auszeit. Tor um Tor konnten die Gäste den Abstand verringern und beim 7:5 in der 15. Minute waren sie wieder dran. Bei uns war es vor allem der Angriff, der nicht mehr so gut abschloss, wie zu Beginn. Mit dem 10:6 (18.) konnten wir die Führung wieder auf 4 Tore ausbauen – Sicherheit brachte uns das in dieser Phase des Spiels aber nicht und die Gäste blieben weiter dran und verkürzten wieder auf 10:8 (21.). In den verbliebenen 9 Minuten bekamen wir dann doch wieder mehr Ruhe und Struktur in unser Angriffsspiel und mit einem 5:2 gelang es uns dann den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 15:10 auszubauen. Das Halbzeitergebnis hätte gestützt auf einer starken Abwehrleistung höher ausfallen können, wenn nicht müssen. Die Stellschrauben für die zweite Halbzeit waren also vor allem im Angriff zu drehen.

Den ersten Treffer in Durchgang zwei erzielten aber die Gäste, wieder per Strafwurf wie in Durchgang eins. Es begann fast wie in der ersten Halbzeit, es folgte ein 4:0 Lauf zum 19:11 ehe es Dietzenbach gelang, dieses Mal aus dem Spiel heraus, ihr zweites Tor erzielten. Unsere Abwehr stand am heutigen Abend sehr gut, packte beherzt, aber fair zu und ließ den Gegner ein ums andere Mal falsche Entscheidungen treffen und somit schlechte Abschlüsse nehmen. Was dann auf das Tor kam wurde von den Torleuten sicher pariert. Gestützt auf diese Abwehr und der konsequent gespielten zweiten Welle oder schneller Mitte konnten wir uns Tor um Tor weiter absetzen. Bereits in der 43. Minute betrug der Abstand beim 22:12 zum ersten Mal 10 Tore. Das Dietzenbach dem Spiel wohl keine Wende mehr geben konnte war schon jetzt klar. Und dieses Mal leisteten wir uns nicht die Schwächephase aus dem ersten Durchgang. Folgerichtig stand es in der 49. Minute 25:12. Mit dem 29:14 in der 55. Minute war dann der höchste Abstand der Partie erreicht. Ein klein wenig Ergebniskorrektur gelang den Gästen in den restlich verbliebenen Minuten noch, aber am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 30:17 Heimsieg auf der Anzeige. Fazit: Eine sehr gute Partie vor allem in der Abwehr. Nur 8 Gegentreffer aus dem Spiel heraus in der ersten Halbzeit wurden nochmal durch nur 4 Feldtore in Halbzeit 2 getoppt. Lediglich die Schwächephase im Angriff verhinderte ein noch deutlicheres Ergebnis.

Trotz dieses überzeugenden Heimsieges gilt es immer schön bescheiden bleiben und dran denken, woher wir kommen. Als Aufsteiger mit 11:1 Punkten von der Tabellenspitze zu grüßen ist aller Ehren wert und auch wenn es einmal nicht so läuft, weiter an sich glauben und im Training Gas geben. Nächste Woche ist leider wg. Spielverlegung für uns schon wieder frei. Am 26.11. um 19:30 Uhr geht es dann in heimischer Halle gegen den Tabellendritten und Mitaufsteiger HSG Obertshausen/Heusenstamm.

Es spielten: Johann und Noah im Tor, Edward (5), Tobi (4), Rene (1), Felix (2), Flo (5), Jan (3), Tim (1), Christian (4), Yannic (1), Marius (4), Philipp

Diesen Beitrag teilen:

weitere Beiträge....

Heimspieltag am 10.12

Am kommenden Samstag findet unser letzter Heimspieltag dieses Jahr statt. Der Spielplan dafür: 16:10 Uhr